Was ist die „salvatorische Klausel“ im Zivilprozessrecht?

Hierunter versteht man sinngemäß die Floskel „Was nicht ausdrücklich zugestanden wurde, wird hiermit bestritten“.

Da es sich dabei um überhaupt kein Bestreiten im Sinne von § 138 Abs. 1 und 2 handelt, ist diese Klausel ohne Bedeutung.