Was besagt der Grundsatz der Einheit der Kostenentscheidung?

Es muss grundsätzlich über alle angefallenen Kosten des Rechtsstreits einheitlich entschieden werden, also eine Kostenquote gebildet werden.

Insbesondere darf nicht getrennt werden in

  • Haupt- und Hilfsantrag
  • Klage und Widerklage
  • zurückgenommenen und aufrechterhaltenen Klageanspruch
  • erledigten und nicht erledigten Teil

Solche abtrennbaren Verfahrensaspekte werden lediglich bei der Berechnung der Quote berücksichtigt.